Erstmals mehr als eine Million Gäste in Berlin

Rekordmonat August bringt der deutschen Hauptstadt über 2,5 Millionen Übernachtungen

© Pierre Adenis

Berlin, 10. Oktober 2012 Der August war der bisher erfolgreichste Reisemonat für Berlin. Nach Angaben des Amts für Statistik Berlin-Brandenburg wurden erstmals die Marken von einer Million Besuchern und 2,5 Millionen Übernachtungen überschritten.

Noch nie zog Berlin im Hauptreisemonat August so viele Besucher an: Die Übernachtungszahl erhöhte sich um 15,4 Prozent auf genau 2.611.907. Insgesamt kamen 1.027.523 Gäste aus dem In- und Ausland nach Berlin. Das waren 13,5 Prozent mehr als im gleichen Monat des Vorjahres.

Das Interesse der Gäste aus Osteuropa, der Arabischen Golfstaaten und Chinas wächst

Gerade Besucher aus Europa und den USA schätzten Berlin im Sommer für einen Städtetrip. Die Zahl internationaler Gäste stieg im August um 14,1 Prozent auf 414.332. Sie sorgten für knapp 1,2 Millionen Übernachtungen in den Beherbergungsbetrieben Berlins und bescherten der Stadt damit ein Plus von 15,6 Prozent. Die meisten internationalen Berlin-Besucher kamen aus Italien (43.410 Gäste), Großbritannien (36.400), Spanien (33.538), den USA (30.360) und den Niederlanden (26.367).

Auch Reisende aus Osteuropa zieht es verstärkt in die Hauptstadt, etwa aus Bulgarien (+ 114,2 Prozent) und Estland (+ 69,2 Prozent). Hohe Zuwächse konnten auch bei Gästen der Arabischen Golfstaaten (+ 85,8 Prozent), Chinas (+ 67,6 Prozent), der Türkei (+ 54,8 Prozent) und Russlands (+ 41,4 Prozent) verzeichnet werden.

Mit über 600.000 Gästen erhöhte sich auch die Zahl der deutschen Besucher um 13,2 Prozent. Die Zahl dieser Übernachtungen stieg um 15,3 Prozent und lag bei über 1,429 Millionen.

Gästen der deutschen Hauptstadt standen im August 780 Beherbergungsbetriebe von Low-Cost bis High-Class mit 125.400 Betten zur Verfügung (+ 3,7 Prozent). Sie waren zu 66,6 Prozent und damit deutlich mehr als im Vergleichsmonat des Vorjahres (59,6 Prozent) ausgelastet. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer betrug unverändert 2,5 Tage.

Somit war Berlin mit dem wärmsten Sommer in Deutschland auch ein beliebtes Reiseziel für Touristen aus aller Welt: Die Hauptstadt war laut Deutschem Wetterdienst mit 18,1°C und 609 Sonnenstunden das sonnigste Bundesland.

Downloads

Nützliche Infos zum Downloaden: